Das war die Bundesgartenschau 2007 in Gera
Überblick
Archiv
Suche
Aktuelles _ Archiv
Monday, 11. September 2006
Neuer Gedenkstein eingeweiht

Ein neuer Gedenkstein zu Ehren „der Opfer des Faschismus" hat seinen festen Platz im Geraer Küchengarten gefunden. Über 200 Bürgerinnen und Bürger wohnten der Feierstunde am Tag des Denkmals bei.

BUGA-Geschäftsführer Dr. Ernst-Hermann Kubitz erinnerte daran, dass das bisherige Denkmal seit Jahren einen festen Platz im Geraer Küchengarten hatte. Im Zuge der Wiederherstellung des Parks zu einem barockähnlichen Garten konnte das alte Denkmal, eines Gutachtens zufolge, wegen fehlender Standfestigkeit nicht mehr erhalten bleiben. So war es notwendig, in Abstimmung mit den Opferverbänden ein neues an anderer Stelle zu schaffen. Nachdem im  Stadtrat keine Einigung über die Finanzierung des Gedenksteines herbeigeführt werden konnte, wurde dem Anliegen in Eigenleistung mit Unterstützung der Basalt-Actien-Gesellschaft Rechnung getragen. Dank gilt auch der Firma Kittel sowie Bernd Leithold, Mitglied im BUGA-Aufsichtsrat, für die erfolgreiche Umsetzung des Vorhabens.

Der Stein - ein Diabas aus dem Steinbruch Dörtendorf - ersetzt ein 1953 geschaffenes Denkmal, dem über die Jahrzehnte die Witterung zugesetzt hatte, das aber auch häufig geschändet wurde. Die Restaurierung des bisherigen Denkmals wäre nur theoretisch bei umfangreichem Austausch von Elementen des Denkmals möglich gewesen. Der Stadtrat hatte deshalb beschlossen, das Denkmal in Form eines Gedenksteins neu zu gestalten.

English |  Tschechisch |  Home |  Sitemap |  FAQ |  Impressum
Buga 2007 - Donnerstag, 20.Januar.2022 12:16:58