Das war die Bundesgartenschau 2007 in Gera
Überblick
Archiv
Suche
Aktuelles _ Archiv
Wednesday, 13. December 2006
Ticketverkauf
Die BUGA GmbH ist sehr gut in den Ticketvorverkauf gestartet. "Bis zum Jahresende werden schon mehr als 100.000 Karten verkauft beziehungsweise geordert sein", freut sich BUGA-Chef Dr. Ernst-Hermann Kubitz. Anteil daran haben neben den individuellen Besuchern vor allem deutschlandweite Bestellungen und Buchungen der Bustouristiker, regionale Reise- und Touristinformationen sowie Abrufkontingente von Firmen und Großkunden. An Dauerkarten wurden bislang 2.000 Tickets verkauft. "Damit hat die BUGA 2007 zu diesem frühen Zeitpunkt insgesamt schon mehr Tickets abgesetzt als bisherige Gartenschauen zuvor", so der BUGA-Geschäftsführer. Die Veranstalter rechnen mit rund 1,5 Millionen Besuchern.

Insgesamt ist ein ausgewogener Buchungsmix zu verzeichnen. Etwa die Hälfte der bisher veräußerten Karten wurde von regionalen Anbietern aus Thüringen, Sachsen und Sachen-Anhalt gebucht. Bundesweit tätige Reiseveranstalter und Pauschalreiseveranstalter -  sie operieren dort als Großhändler für Bustouristiker -  sind bislang zusammen mit 44 % im Geschäft. Auch Buchungen aus dem Ausland (Slowenien und Kroatien) wurden zu je 2 % bedient. Die Bestellzahlen lassen erkennen, auf welche Marketing-, Vertriebs- und Kommunikationsschwerpunkte die BUGA 2007 gesetzt hat: Präsenz auf ausgewählten Fachmessen, publikumsstarken Endverbrauchermessen und bei öffentlichwirksamen Vorfeldveranstaltungen. Auch die intensive Pflege der Fachpressearbeit und die Einbindung von Branchenzeitungen in die Kommunikationsmaßnahmen der Gartenschau-Macher zahlt sich aus. BUGA-Chef Dr. Kubitz: "Die Verkaufszahlen zeigen, dass die BUGA 2007 auch von den Touristikern sehr gut angenommen wird."
English |  Tschechisch |  Home |  Sitemap |  FAQ |  Impressum
Buga 2007 - Mittwoch, 26.Januar.2022 23:48:41